BLP 03 - Produktionsgebäude Alupak, Belp BE

Années 2003
Tailles L
Client Alupak AG
Coût 27 mio
Architectes IPAS Architekten und Planer AG , Concept Consult Achitectes SàRL
Typologies Industrie
Coopération TK3
Statuts Realisé
Commission Wettbewerb - 1.Preis
Team Egger Michel
Chillari Salvatore
Lieu Belp, BE

Information

Description:

Eine aluverpackungsfirma erweitert ihr fabrikations- und bürogebäude in belp in 2 bauetappen. Es galt in effizienter art und weise den produktionsablauf mit anlieferung zu verbessern. Die rohmateriallager liegen längsseits des 180m langen produktionsgebäudes. Eine grosse mit fachwerkträgern überspannte halle ohne stützen bildet den kern der anlage mit den stanzautomaten, die das aluminium, das in rollen angeliefert wird, zu verschiedenen verpackungsprodukten verarbeiteten. Das ganze gebäude wird natürlich belüftet und die belichtung ist mittels grosser sheds gelöst. Von der büro – und verwaltungszone ist der direkte einblick in die produktion gewährleistet. Die südfassade wird von beweglichen alulamellen, welche zum sicht – und sonnenschutz dienen, dominiert. Das gebäude unterstreicht mit seiner form und materialisierung den produktionsablauf : ein aluband, das über umlenkrollen zu den stanzmaschinen gelangt. Der gebäudekörper schwebt über dem boden aus gründen der anlieferung und der absorbtion der stanzvibrationen. Die fabrikationsanlage mit bürotrakt fügt sich mit seinem hangarcharakter gut in die umgebung des kleinflughafens belp ein.